luni, 27 februarie 2012

Akathistos des immerwährenden GEBETES


Akathistos des immerwährenden GEBETES



Hieromönch Ghelasie Gheorghe



Motto:
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND



Der gewöhnliche Anfang...


Troparion, 1. Ton

Selig sind die, die in ANBETUNG VERHARREN und Tag und Nacht das GEHEIMNISVOLLE GEBET suchen, das bis zum Himmel dringt und die Erde verwandelt ins Gesegnete Paradies, wo der Mensch zu seinem Heil erschaffen wurde.

1.Kontakion

O Selig ist das MYSTERIUM des VERHARRENS vor der GÖTTLICHEN LIEBE, die sich verwandelt in den ALTAR, wo die ANBETUNG als GABE des Immerwährenden GEBETES DARGEBRACHT wird: Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

1.Ikos

Der GÖTTLICHE SOHN selbst BETET den VATER AN und der ALLERHEILIGSTE GEIST VERNEIGT Sich und Sie SIND gleichzeitig in der GEHEIMNISVOLLEN VEREINIGUNG. Dieses BILD TRAGEN wir auch in uns, lasst uns vollbringen das gleiche:

Sieh, da bin ich, HERR, die GABE der ANBETUNG BRINGE ich dir DAR;
Sieh, da bin ich, HERR, Dein BILD in mir Enthülle ich;
Sieh, da bin ich, HERR, Dein in mir EINGEPRÄGTES BILD mache ich zum ALTAR;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Deinem GÖTTLICHEN ALTAR Knie ich nieder;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir VERHARREND;
Sieh, da bin ich, HERR, das Geschöpf, vor dem SCHÖPFER VERHARREND;
Sieh, da bin ich, HERR, ich BEKENNE mich zu Dir, mein GOTT;
Sieh, da bin ich, HERR, ich bringe Dir meine DANKSAGUNG dar;
Sieh, da bin ich, HERR, ich RUFE mit Freude Deinen NAMEN;
Sieh, da bin ich, HERR, ich KOMME, um Dir zu BEGEGNEN;
Sieh, da bin ich, HERR, nur mit Dir VEREINT LEBE ich;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

2.Kontakion

Was ist das GEBET und weshalb SEHNT Es sich, IMMERWÄHREND zu sein? Das GEBET ist LIEBE-ALTAR, Es ist GABE-ANBETUNG, Es ist der GEIST-das Ununterbrochene VERHARREN im Gesang von: HALLELUJA!

2.Ikos

Dieses Bild der GEHEIMNISVOLLEN DREIEINIGKEIT ist auch in unserem Wesen als Geschöpfe und wir können nicht Leben ohne LIEBE-ALTAR, ohne GABE-ANBETUNG, ohne den GEIST-das VERHARREN vor der GÖTTLICHKEIT:

Sieh, da bin ich, HERR, mein ganzes Wesen ist ein BILD des GEBETES;
Sieh, da bin ich, HERR, meine Natur ist das GEBET selbst;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET- die ANBETUNG des Geschöpfes vor dem SCHÖPFER;
Sieh, da bin ich, HERR, die Gabe des Geschöpfes, die dem SCHÖPFER gebührt;
Sieh, da bin ich, HERR, dein LOB ist tief in mir verborgen;
Sieh, da bin ich, HERR, Deinen NAMEN kenne ich von Geburt an;
Sieh, da bin ich, HERR, Deinen NAMEN erkannte ich vom ersten Hören;
Sieh, da bin ich, HERR, Du bist in Meinem Verstand der ERSTE Gedanke;
Sieh, da bin ich, HERR, Du bist in Meinem Herzen das ERSTE Gefühl;
Sieh, da bin ich, HERR, darum BETE ich unentwegt;
Sieh, da bin ich, HERR, darum BRINGE ich Dir die GABE des Immerwährenden GEBETES DAR;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

3.Kontakion

Wer fragt, was das WESEN ist, antwortet, Es ist die LIEBE; Wer fragt, was die LIEBE ist, antwortet, Sie ist die HINGABE-ANBETUNG; Wer fragt, was die ANBETUNG ist, antwortet, Sie ist das GEBET; Wer fragt, was das GEBET ist, antwortet, Es ist der GESANG der LIEBE im Immerwährenden GEIST von: HALLELUJA!

3.Ikos

Wer fragt, was das VERHARREN im GEBET ist - es ist der GEIST, der alles VEREINT und VERWANDELT in eine WOHNUNG der BEGEGNUNG, wo die LIEBE und die ANBETUNG von ANGESICHT zu ANGESICHT ohne Vermischung Bleiben:

Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist Meine Natur;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist Mein Verstand;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist Mein Herz;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist Mein Atem;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist Mein Sehen;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist mein Hören;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist all meine Bewegung;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist Mein Sitzen;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist meine GEHEIMNISVOLLE NAHRUNG;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist Mein LEBENDIGER TRUNK;
Sieh, da bin ich, HERR, das GEBET ist die LEITER zwischen Himmel und Erde;
Sieh, da bin ich HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

4. Kondakion

Ständig fragst du dich was das GEBET ist und ständig VERHARREN der VERSTAND und das Herz an der GEHEIMNISVOLLEN GRENZE, wo das Geschöpf und GOTT der SCHÖPFER ÜBER Sich HINAUS in das LEBENDIGE KREUZ Hinüberschreiten, die GROßE BEGEGNUNG, im Gesang von: HALLELUJA!

4.Ikos

Wenn das Geschöpf VERHARRT an der GÖTTLICHEN GRENZE und sich der HERABSTEIGUNG GOTTES im KREUZ der GEHEIMNISSVOLLEN ANBETUNG Öffnet, verrrichtet es eben das GEBET:

Sieh, da bin ich, HERR, ich VERHARRE an der GRENZE zwischen Dir und mir;
Sieh, da bin ich, HERR, ich Öffne mich Deinem Kommen in die Welt;
Sieh, da bin ich, HERR, im LEBENDIGEN KREUZ der BEGEGNUNG;
Sieh, da bin ich, HERR, nur in diesem KREUZ komme ich zu Dir;
Sieh, da bin ich, HERR, nur in diesem KREUZ KOMMST Du zu mir;
Sieh, da bin ich, HERR, in ANBETUNG dieses KREUZES VERHARREND;
Sieh, da bin ich, HERR, im GEBET des GESCHÖPFES,
Sieh, da bin ich, HERR, im GEBET der Welt selbst;
Sieh, da bin ich, HERR, ich komme auch mit der GEHEIMNISVOLLEN SEHNSUCHT;
Sieh, da bin ich, HERR, auch, der vom LICHT Entflammte,
Sieh, da bin ich, HERR, auch, das Geschöpf, das nur mit Dir zusammen Sein LEBEN findet;
Sieh, da bin ich, HERR, Vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

5.Kondakion

Warum muss das GEBET Immerwährend sein? Weil das GEBET das LEBENDIGE KREUZ, der Grund der Welt ist, worauf das LEBEN der Geschöpfe sich bewegt, denn das LEBEN ist die IMMERWÄHRENDE ANBETUNG selbst , im Gesang von: HALLELUJA!

5.Ikos

Das Licht in Sich ist die GÖTTLICHKEIT Selbst, und die Welt muss sich Ständig ihr gegenüber BEWEGEN, sonst fällt man ins Dunkel des Todes:

Sieh, da bin ich, HERR, das LEBEN in mir ist das GEBET selbst;
Sieh, da bin ich, HERR, mein LEBEN ist die ANBETUNG selbst ;
Sieh, da bin ich, HERR, mein Verstand hat das Denken des LEBENDIGEN KREUZES;
Sieh, da bin ich, HERR, auch mein Herz hat das Gefühl des KREUZES;
Sieh, da bin ich, HERR, im GEHEIMNIS des KREUZES BETEND;
Sieh, da bin ich, HERR, durch das KREUZ ist das SEHEN des Unsichtbaren;
Sieh, da bin ich, HERR, durch das KREUZ kann ich auch mit Dir SPRECHEN;
Sieh, da bin ich, HERR, denn das KREUZ ist das GEBET;
Sieh, da bin ich, HERR, denn das GEBET ist die ANBETUNG des KREUZES;
Sieh, da bin ich, HERR, im Immerwährenden GEBET VERHARREND;
Sieh, da bin ich, HERR, denn das GEBET ist das VERHARREN im KREUZ;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

6.Kontakion

Im ANFANG war das WORT und das WORT ist das GEHEIMNIS des BILDES des GÖTTLICHEN SOHNES, und der SOHN ist die GEBURT aus der LIEBE des GOTTVATERS und der SOHN Antwortet mit seiner HINGABE- ANBETUNG, mit der Geheimnisvollen SPRACHE: HALLELUJA!

6.Ikos

Durch den SOHN- das GÖTTLICHE WORT wurde auch die Welt erschaffen und alles ist das SPRECHEN-die HINGABE- die VERNEIGUNG des SOHNES vor dem VATER:

Sieh, da bin ich, HERR, auch ich das BILD des GÖTTLICHEN SOHNES;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich eine GEHEIMNISVOLLE VERNEIGUNG des SOHNES;
Sieh, da bin ich, HERR, das LEBENDIGE KREUZ des SOHNES;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich der Mensch, das BILD des KREUZES der Welt;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich der Mensch, das BILD des GEBETES des SOHNES;
Sieh, da bin ich, HERR, die GABE des SOHNES an den VATER;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich Antworte mit meiner Hingabe;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich Antworte mit meinem GEBET;
Sieh, da bin ich, HERR, Empfange auch die Gabe meiner Anbetung;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, der Geringe, der sich zu Dir Erhebt;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, der Sterbliche, der an der GRENZE der Ewigkeit VERHARRT;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

7.Kontakion

Deine VERKÖRPERUNG, SOHN GOTTES, bringt uns die OFFENBARUNG des GEHEIMNISSES des LEBENDIGEN KREUZES, die GRENZE zwischen dem SCHÖPFER und dem GESCHÖPF, die verwandelt wird in die Himmlische und die Irdische KIRCHE mit dem ALTAR der LIEBE, mit der GABE der ANBETUNG, mit der SAMMLUNG im ZUSTAND des GEBETES von: HALLELUJA!

7.Ikos

HERR JESUS, VERKÖRPERTER SOHN GOTTES, Du bist das BILD des LEBENDIGEN und Immerwährenden GEBETES, Du bist der GROßE ARCHIEREUS, der die LITURGIE des HEILIGEN ABENDMAHLES- des LEIBES der Welt und der Ewigkeit FEIERT:

Sieh, da bin ich, HERR, auch ich ein TEILHABENDER am GÖTTLICHEN MYSTERIUM;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich zu Deinem ALTAR berufen;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich berufen, meine GABE DARZUBRINGEN;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich ein Diener deines FEIERNS der LITURGIE;
Sieh, da bin ich, HERR JESUS, Du GÖTTLICHER ARCHIEREUS;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich singe dein GEBET;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich VERNEIGE mich vor deiner VERNEIGUNG;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich sehne mich nach Deinem ABENDMAHL;
Sieh, da bin ich, HERR, auch mich dürstet nach dem LEBENDIGEN WASSER;
Sieh, da bin ich, HERR, auch mich hungert nach dem BROT der Unsterblichkeit;
Sieh, da bin ich, HERR, wie nur alles in Deinem GEBET VOLLENDET wird;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

8.Kondakion

Die schreckliche Sünde des Geschöpfes verdunkelte den ALTAR-die LIEBE und verwandelte die ANBETUNG in Mord und Tod und das LEBENDIGE KREUZ in LEID und so ging das GEBET verloren in den niederen Leidenschaften, ohne den Gesang von: HALLELUJA!

8.Ikos

Das Geschöpf verdarb sein BILD des SOHNES und verließ das VÄTERLICHE HAUS und fiel aus dem SPRECHEN mit GOTT ins ”Sprechen des Todes”, und so verbarg sich das GEHEIMNIS des GEBETES:

Sieh, da bin ich, HERR, das MYSTERIUM des GEBETES möchte ich SUCHEN;
Sieh, da bin ich, HERR, den ALTAR der LIEBE will ich Aufbauen;
Sieh, da bin ich, HERR, Empfange auch meine ärmliche GABE;
Sieh, da bin ich, HERR, Deinen Heiligen versuche ich zu folgen;
Sieh, da bin ich, HERR, ein Sohn der MUTTERGOTTES will ich auch werden;
Sieh, da bin ich, HERR, wie auch ich Dein BILD in mir wachsen lassen muss;
Sieh, da bin ich, HERR, wie auch ich wie die Heiligen leben muss;
Sieh, da bin ich, HERR, wie auch ich Dich in mir VERKÖRPERN muss;
Sieh, da bin ich, HERR, wie auch ich EINS WERDEN muss mit Deinem LEIB;
Sieh, da bin ich, HERR, allein DEINE MUTTER GEBÄRT DICH, ich VERKÖRPERTE Dich nur;
Sieh, da bin ich, HERR, der Mensch ist nicht ein GEBÄRER, sondern eine VERKÖRPERUNG GOTTES, ein GOTT-TRÄGER;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

9.Kondakion

O GEBET, GEBET, wie SEHNT sich nur mein ganzes Wesen nach Dir, und Tag und Nacht kämpfe ich mit der Sünde und den Leidenschaften in mir, und in ANBETUNG RUFE ich DICH, SOHN GOTTES, und ich BITTE Dich, dass ich wieder Ununterbrochen Singen kann: HALLELUJA!

9.Ikos

Wie soll ich BETEN, wie soll ich das MYSTERIUM des GEBETES gewinnen? Das GEBET, das BILD der KIRCHE CHRISTI, ist GÖTTLICHER ALTAR, ist ANBETUNG-GABE, ist SAMMLUNG-VERHARREN im GEBET:

Sieh, da bin ich, HERR, Empfange auch mich in Deine KIRCHE;
Sieh, da bin ich, HERR, ohne das BILD der KIRCHE gibt es kein GEBET;
Sieh, da bin ich, HERR, diejenigen ohne KIRCHE haben keinen ALTAR;
Sieh, da bin ich, HERR, diejenigen ohne KIRCHE, haben nicht die ANBETUNG- das KREUZ;
Sieh, da bin ich, HERR, diejenigen ohne KIRCHE haben keine GABE, sie haben nur getötete Opfer;
Sieh, da bin ich, HERR, die ohne KIRCHE Denken ohne das SEHEN;
Sieh, da bin ich, HERR, die ohne KIRCHE glauben, Du seist ”verborgen”;
Sieh, da bin ich, HERR, die ohne KIRCHE haben nicht mehr das GEHEIMNISVOLLE WORT;
Sieh, da bin ich, HERR, diejenigen ohne KIRCHE haben nur eine Sprache der Welt;
Sieh, da bin ich, HERR, diejenigen ohne KIRCHE suchen Dich, aber sie finden Dich nicht;
Sieh, da bin ich, HERR, allein im BILD der KIRCHE OFFENBARST Du Dich Wahrhaft;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

10.Kondakion

Das Gebet kann nur durch das BILD der GEHEIMNISVOLLEN DREIEINIGKEIT, des ALTARES-der GÖTTLICHEN LIEBE, der GABE-ANBETUNG und des VERHARRENS vor Deinem ANGESICHT sein, im Gesang von: HALLELUJA!

10.Ikos

Allein durch das BILD CHRISTI, den GÖTTLICHEN SOHN, ist das DREIEINIGE GEBET möglich, und einzig Seine KIRCHE ist die WOHNUNG, wo GOTT in die Welt Herabsteigt und dem Geschöpf BEGEGNET:

Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, das Geschöpf deines BILDES;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, das Geschöpf mit dem GEHEIMNISVOLLEN BILD;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, das Geschöpf, BERUFEN, dein BILD zu Tragen;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, ein SOHN der GÖTTLICHEN KIRCHE;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, eine WOHNUNG der Großen BEGEGNUNG;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, mit dem ALLERHEILIGSTEN SIEGEL;
Sieh, da bin ich, HERR, auch, ich ein ERBE der GABE;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, mit der PERLE der LIEBE;
Sieh, da bin ich, HERR, auch ich, ein ACKER, dessen SCHATZ Dein BILD ist;
Sieh, da bin ich, HERR, auch der, der den SCHATZ ausgraben muss;
Sieh, da bin ich, HERR, auch der, der die AMPEL des BETENS ANZÜNDEN muss;
Sieh, da bin ich, HERR, vor Dir IN ANBETUNG VERHARREND!

11.Kontakion

GEBET, GEBET, wie kann ich Dich nur gewinnen? Ich muss die SPRACHE der LIEBE lernen, die HINGABE-der- ANBETUNG Üben, ich muss VERHARREN im GEIST des Immerwährenden Gesanges von: HALLELUJA!

11.Ikos

Die LIEBE ist das GEBET Selbst an GOTTVATER; die ANBETUNG ist das GEBET Selbst an den SOHN- HERRN CHRISTUS; Unentwegt im GEBET zu VERHARREN ist das GEBET an den HEILIGEN GEIST, und allein in dieser DREIEINIGKEIT ist das GEBET vollständig:

Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG versuche ich die LIEBE zu Gewinnen;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG versuche ich im GEIST zu VERHAREN;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG enthülle ich mein BILD des SOHNES;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG lerne ich die GÖTTLICHE Sprache;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG löse ich die IRDISCHE Natur auf;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG werde ich auch zum HIMMLISCHEN erhoben;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG AUFERSTEHE ich am GEHEIMNISVOLLEN KREUZ;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG werden mir die Sünden vergeben;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG wird mein Verstand Erleuchtet;
Sieh, da bin ich, HERR, durch die ANBETUNG wird mein Herz Gereinigt;
Sieh, da bin ich, HERR, durch das BILD des Herren CHRISTUS bete ich;
Sieh, da bin ich, HERR, Vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

12.Kontakion

Ich Rufe Deinen ALLERHEILIGSTEN NAMEN, HERR JESUS CHRISTUS, MENSCHGEWORDENER GÖTTLICHER SOHN, ich Rufe Ihn Unentwegt, mit dem Mund, mit dem Verstand, ins Herz, durch Wachen, Fasten und Metanien und so suche ich das GEBET zu gewinnen, im Gesang von: HALLELUJA!

12.Ikos

Ich hüte mich vor den Täuschungen der Einbildungen, der trügerischen und listigen Bilder und Stimmen, und in der ANBETUNG, die alles ANHÄLT und allem eine Grenze setzt, richte ich mein Demutiges Gebet an Dich:

Sieh, da bin ich, HERR, ich Spreche Deinen NAMEN aus, den GRÖßTEN NAMEN;
Sieh, da bin ich, HERR, Dein NAME, JESUS, ist in meinem Verstand;
Sieh, da bin ich, HERR, Dein NAME, JESUS, ruht in meinem Herzen aus;
Sieh, da bin ich, HERR, Deinen NAMEN mache ich zu einer IKONE der ANBETUNG;
Sieh, da bin ich, HERR, Deinen NAMEN mache ich zur GEHEIMNISVOLLEN GRENZE;
Sieh, da bin ich, HERR, ich nehme mit Freude das KREUZ Deiner AUFERSTEHUNG auf;
Sieh, da bin ich, HERR, JESUS, die KIRCHE der GÖTTLICHEN DREIEINIGKEIT;
Sieh, da bin ich, HERR, in ANBETUNG VERHARRE ich vor Deinem ANGESICHT;
Sieh, da bin ich, HERR, in ANBETUNG BEKENNE ich mich zu Dir;
Sieh, da bin ich, HERR, Empfange mich auch nach dem BILD des GEBETES;
Sieh, da bin ich, Herr, die GOTTESGEBÄRERIN mache ich zur IKONE der ANBETUNG;
Sieh, da bin ich, HERR, Vor Dir in ANBETUNG VERHARREND!

13.Kontakion

O HERR CHRISTUS, Du bist das BILD des GEBETES im Himmel und auf Erden und die ANBETUNG-die HINGABE ist Dein MYSTERIUM selbst, das KREUZ und die KIRCHE sind deine IKONE selbst, durch welche die ganze Schöpfung Geboren wird und Heranwächst zur EWIGKEIT des Immerwährenden GEBETES, im Gesang von: HALLELUJA!

(dreimal)

Dann werden 1.Ikos und 1. Kontakion wiederholt.



(Übersetzung aus dem Rumänischen: Monica Lassarén)





3 comentarii:

  1. Designate #Russia as "State Sponsor of Terrorism" in #Ukraine and other countries #russiaterror #terror

    http://goo.gl/IkaYsR

    ...

    RăspundețiȘtergere